Der Geräuschemacherworkshop

Die Kinderfilmuni Babelsberg bietet jedes Jahr eine Mischung aus altbewährten und brandneuen Angeboten – das betrifft die Vorlesungen genauso wie die Praxisangebote! Ein Workshop, den es im Durchgang 2019 zum allerersten Mal bei der Kinderfilmuni gab, war der Geräuschemacherworkshop.

An zwei Nachmittagen begaben sich die Teilnehmerinnen des Workshops ins Foley Artist-Studio, wo sie mit ihren Stimmen sowie mit mitgebrachten und vor Ort vorhandenen Utensilien Geräusche zu den Videoclips aus dem Animationsworkshop aufnahmen. Besonders viel Spaß machte es ihnen auch, aus dem Regieraum heraus Anweisungen zu erteilen und die Aufnahmen zu starten und zu stoppen!

Auch eine kleine, eher theoretische Einheit gehörte zum Workshop: Hier erhielten die Teilnehmerinnen einen Einblick darin, wie man mit Ton erzählen kann. Workshopleiter Till Aldinger (Student des Studiengangs Sound an der Filmuniversität) führte dazu im Mischatelier das Ergebnis einer Filmübung vor. Nach und nach schaltete er einzelne Tonspuren stumm oder nahm sie wieder hinzu. Anschaulich erklärte er dabei, wie vielschichtig die Tonebene eines Films zusammengesetzt ist und wie es mit ihrer Hilfe gelingt, eine bestimmte Atmosphäre zu erzeugen und etwas über die Welt zu erzählen, in der die Geschichte angesiedelt ist.

Auch die verschiedenen Szenen mit kleinen Wasserabenteuern, die im Animationsworkshop entstanden sind, sind erst durch die Arbeit der Geräuschemacherinnen richtig lebendig geworden. Schaut und hört es euch an!

Vielen Dank an Till Aldinger für die tolle Workshopidee und Workshopleitung, vielen Dank an Tim für die Unterstützung und an alle Geräuschemacherinnen für ihre tolle Arbeit!

Kommentare sind geschlossen.