„Junge Filmuni“ – Termine und Anmeldung

Von Juni bis September findet die Junge Filmuni on Tour durch Brandenburg statt. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren, junge Erwachsene und alle Interessierten.

Veranstaltungen für Kinder finden sich unter dem Menüpunkt „Kinderfilmuni on Tour“.


Falls die Veranstaltungen nicht vor Ort stattfinden können, werden die Vorlesungen als Live Streams angeboten.

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Einfach auf den nachfolgenden Link klicken und das Online-Anmeldeformular ausfüllen:

https://www.filmuniversitaet.de/studium/studienangebot/kinderfilmuni/anmeldung

Die Teilnahme an den Vorlesungen ist kostenlos, aber unsere Teilnahmeplätze sind begrenzt – schnell sein lohnt sich!


Zu den Veranstaltungen:

Freitag, 18.06.2021 | 13:00 bis 14:30 Uhr | FINSTERWALDE

Aula des Sängerstadt-Gymnasiums,
Straße der Jugend 3, 03238 Finsterwalde
und zusätzlich ONLINE als Live Stream!

Thema: Und … bitte! Wie aus einer Vision ein Film wird.

Kamera, Licht – und Action! Der/die Regisseur*in sitzt auf dem Regiestuhl und alle hören auf sein/ ihr Kommando – So stellt man sich die Arbeit des Regisseurs/ der Regisseurin vor. Aber dazu gehört noch viel mehr! Denn: Es ist ein äußerst anspruchsvoller Beruf, der künstlerische Visionen, Organisationstalent, handwerkliches Können und viel Einfühlungsvermögen abverlangt. Jens Becker ist Dozent an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. Er verrät euch in seinem Vortrag nicht nur, worauf ihr achten solltet, wenn ihr selbst einen Film machen wollt, sondern auch, was der Unterschied zwischen der Regie bei einem Dokumentar- und einem Spielfilm ist. Zur Veranschaulichung zeigt er Filmbeispiele von Studierenden der Filmuni.


Samstag, 21.08.2021 | 15:30 bis 17:00 Uhr | ORANIENBURG

Stadtbibliothek
Schloßpl. 2, 16515 Oranienburg

Thema: Wie man eine gute Geschichte erzählt – Die Kunst des Drehbuchschreibens

Eine Geschichte erzählen kann fast jede*r – die große Kunst besteht darin, eine Geschichte richtig gut zu erzählen! So dass sie spannend, berührend oder lustig ist, dass an den richtigen Stellen mitgefiebert, geweint oder gelacht wird. Mit dieser Kunst beschäftigt sich Jens Becker, Professor an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. Anhand des Films HARRY POTTER UND DER GEFANGENE VON ASKABAN erklärt er anschaulich, wie Filmgeschichten typischerweise aufgebaut sind, führt Fachbegriffe aus der Dramaturgie ein und stellt einige Kniffe erfahrener Drehbuchautor*innen vor, mit denen diese z.B. für Spannung sorgen.


Samstag, 21.08.2021 | 15:30 bis 17:00 Uhr | LUCKENWALDE

Go7 Jugendzentrum der Stadt Luckenwalde,
Goethestr. 7, 14943 Luckenwalde

Thema: Superkräfte, fantastische Welten und die Erschaffung des Unmöglichen – Visuelle Effekte im Hollywood Kino

Wenn eine Superheldin sich verwandelt und ihre Kräfte einsetzt, ein mächtiger Drache durch seine finstere Höhle kriecht oder ein Drehort so aussehen soll wie vor 100 Jahren, dann ist mal wieder das Spezialwissen von Michael Lankes und seinen Kolleginnen gefragt! In seiner Vorlesung gibt er den jungen Filmfans einen Einblick in die vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von visuellen Effekten und zeigt den Vergleich vor und nach der digitalen Bearbeitung von Szenen: Mal ist den Zuschauerinnen sofort klar, dass sie es mit Filmtricks zu tun haben – und mal sind die Effekte so besonders gut gelungen, dass man es gar nicht mehr merkt. Auch auf die Frage, was eigentlich genau der Unterschied zwischen visuellen Effekten und Spezialeffekten ist, hat er eine Antwort! Professor Lankes erzählt außerdem, wie man dazu kommt, in diesem Berufsfeld zu arbeiten, was dabei besonders viel Spaß macht oder warum es auch mal herausfordernd sein kann.


Samstag, 28.08.2021 | 16:00 bis 17:30 Uhr |FÜRSTENWALDE

Filmtheater Union
Berliner Straße 10, 15517 Fürstenwalde

Thema: Und … bitte! Wie aus einer Vision ein Film wird. 

Kamera, Licht – und Action! Der/die Regisseur*in sitzt auf dem Regiestuhl und alle hören auf sein/ ihr Kommando – So stellt man sich die Arbeit des Regisseurs/ der Regisseurin vor. Aber dazu gehört noch viel mehr! Denn: Es ist ein äußerst anspruchsvoller Beruf, der künstlerische Visionen, Organisationstalent, handwerkliches Können und viel Einfühlungsvermögen abverlangt. Jens Becker ist Dozent an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. Er verrät euch in seinem Vortrag nicht nur, worauf ihr achten solltet, wenn ihr selbst einen Film machen wollt, sondern auch, was der Unterschied zwischen der Regie bei einem Dokumentar- und einem Spielfilm ist. Zur Veranschaulichung zeigt er Filmbeispiele von Studierenden der Filmuni.


Samstag, 04.09.2021 | 14:00 bis 15:30 Uhr | NEURUPPIN

Jugendkunstschule Neuruppin (Saal),
Am Alten Gymnasium, 16816 Neuruppin

Thema: Insta, TikTok & Co – Von Influencer*innen und Shitstorms

Jeden Tag benutzen wir unser Handy, sitzen am Computer oder schalten den Fernseher an. Sie haben einen großen Einfluss auf unsere Lebenswelten und sind fast nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Das finden vor allem Medienwissenschaftler*innen interessant. Deshalb forschen sie zum Beispiel auch über Insta, TikTok und Co., um herauszufinden, was diese Medien mit uns machen und welche Wirkung sie auf uns haben. Einer dieser Medienwissenschaftler*innen ist Dozent Alexander Rihl. Er wird euch erklären, wie Medienforschung funktioniert, was man alles erforschen kann und dass hinter euren Apps noch viel mehr steckt, als lustige Videos und Memes.


Samstag, 25.09.2021 | 15:30 bis 17:00 Uhr | SPREMBERG

Spreekino
Am Markt 5, 03130 Spremberg

Thema: Wie ein Film in Form kommt – Oder: Die Kunst der Montage

Wer als Editor*in arbeiten möchte, sollte nicht nur ein Auge fürs Detail haben, sondern muss sich auch mit Dramaturgie und Schnittprogrammen gut auskennen. Denn je nachdem, wie man die einzelnen Bilder einer Szene im Film zusammensetzt, kann diese ganz verschieden wirken. Welche unterschiedlichen Möglichkeiten es in der Wirkung von Szenen gibt und wie man in der Montage Kontinuität herstellt, zeigt Professorin Marlis Roth anhand von verschiedenen Beispielen. Außerdem erklärt sie, welche technischen und kreativen Anforderungen zum Berufsbild gehören und was ihr an ihrem Job besonders Spaß macht.


Die Teams der Kinderfilmuni on Tour / Jungen Filmuni und die Teams der Präsenzstellen freuen sich schon auf euch!

Kommentare sind geschlossen.