Young Audience Award 2021

Das war der Young Audience Award 2021

Logo Young Audience Award

Aus ganz Deutschland und Teilen der Schweiz nahmen 12- bis 14-jährige Jugendliche am Young Audience Award 2021 teil – sie waren die Jury für den europäischen Jugendfilmpreis! Es war ein tolles Event, auf das wir gerne zurückblicken, und eine bereichernde Erfahrung für die Juror*innen.

Eine Woche lang, vom 18.-25. April 2021, trafen sich insgesamt 39 Jugendliche über Zoom und diskutierten, analysierten und reflektierten gemeinsam über die drei nominierten Filme, um am letzten Tag für ihren Lieblingsfilm abzustimmen. Darüber hinaus hatten sie die Möglichkeit, bei einem internationalen Chat Booth mit Jugendlichen Teilnehmer*innen aus ganz Europa zu sprechen und zu chatten. Ebenso konnten sie an Live Q&As mit Filmemacher*innen, Schauspieler*innen und Synchronsprecher*innen, die ebenfalls via Zoom stattfanden, teilnehmen und ihnen ihre Fragen stellen.

Moderatorin Naffie Janha begrüßt die Jury auf Zoom

Beim ersten gemeinsamen digitalen Treffen hatten die Jugendlichen zunächst Zeit, sich gegenseitig kennenzulernen und bekamen eine Einführung in die Filmanalyse und Juryarbeit. Die Moderatorin Naffie Janha führte durch das vielfältige Programm und verlieh mithilfe witziger Umfragen und persönlicher Anekdoten dem Event eine angenehme Stimmung. Unter der Woche konnten die Jugendlichen die drei nominierten Filme sichten. Nominiert waren WOLFWALKERS (Regie: Tomm Moore & Ross Stewart 2020), PINOCCHIO (Regie: Matteo Garrone, 2019) und THE CROSSING (Originaltitel: FLUKTEN OVER GRENSEN; REGIE: Johanne Helgeland, 2020).  Die Teilnehmer*innen sichteten die Filme auf der heimischen Couch im privaten Kino und konnten sich Notizen machen.

Am zweiten Sonntag hatten sie die Möglichkeit, mit der Unterstützung von Film- und Medienpädagog*innen ihre Meinungen und Ansichten auszutauschen und die Filme, auch in Bezug auf filmanalytische Aspekte, zu diskutieren. Die Teilnehmer*innen hatten dank der Online-Variante des Events die Möglichkeit, Jugendliche aus ganz Deutschland und der Schweiz kennenzulernen. Sie erklärten, wie spannend es sei, andere Perspektiven zu hören und neue Blickpunkte zu entdecken – so brachte jede*r Teilnehmer*in ihre*seine eigene Meinung und Ansichten mit in die Runde! Nach einem ereignisreichen Abschlusstag mit Filmgesprächen, spannenden und aufschlussreichen Q&As, sowie dem europaweiten Chat Booth, verkündete die Moderatorin Ivana bei der live übertragenen Preisverleihung den Gewinnerfilm. THE CROSSING, eine Geschichte erzählt aus der Perspektive von Kindern, die im Nazi-Regime im winterlichen Norwegen bei ihrer Flucht filmisch begleitet werden, setzte sich bei den Jugendlichen durch. Die Regisseurin Johanne Helgeland bedankte sich und gratulierte auch den anderen nominierten Filmen: „Alle drei Filme zeigen, dass wir mitfühlende Filme für Kinder brauchen – denn ihr seid unsere Zukunft!“ Mit diesen Worten und einem letzten gemeinsamen Meeting verabschiedeten sich auch unsere Teilnehmer*innen am Sonntagabend. Was bleibt sind die Erinnerungen an das einmalige Event und bei dem ein oder anderen auch schon die Anmeldung fürs nächste Jahr. 

Du möchtest nächstes Jahr gerne dabei sein, wenn wir den Young Audience Award (hoffentlich) erneut ausrichten? Schreibe eine Mail an kinderfilmuni(a)filmuniversitaet.de und melde dich für den Newsletter an! So verpasst du keine weiteren Veranstaltungen.

Weitere Informationen zum Award findest du auch auf der offiziellen Webseite der European Film Academy zum Young Audience Award.


Seit nunmehr zehn Jahren treffen sich einmal im Jahr junge Filmfans im Alter von 12 bis 14 Jahren aus ganz Europa. Sie sind die Jury für den Young Audience Award und bestimmen aus drei nominierten Filmen den besten europäischen Kinder- und Jugendfilm. Der Young Audience Award wurde 2012 von der EFA, der European Film Academy, ins Leben gerufen und ist eine offizielle Kategorie des European Film Awards. Die Zahl der beteiligten Städte und Länder ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen: 2012 startete er in sechs europäischen Städten, während am diesjährigen Young Audience Award rund 3.600 Juror*innen aus 39 Ländern teilnahmen. Der Young Audience Award Potsdam-Berlin ist ein Kooperationsprojekt der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF mit dem Projekt Kinderfilmuni, des Filmmuseums Potsdam, VISION Kino, der Stadt Potsdam und UNESCO Creative City of Film.

Ein Projekt von

 

Ausgerichtet von der Europäischen Filmakademie

Gefördert von

 

 

 

   

Kommentare sind geschlossen.